Allgemein Beauty

Alle 7 Jahre – oder: Pflege, Pflege, Pflege

Ich habe immer darauf geachtet, mich abends abzuschminken. Morgens reinigen, abends reinigen. Eincremen, sei es den Körper und natürlich auch das Gesicht – dabei die Augenpflege nicht vergessen!

Es gibt so viele Cremes und Masken, Reiniger usw.

Man muss für sich selbst die richtigen Produkte finden. Denn nicht alles hilft bei jedem gleich und viel hilft auch nicht immer viel.

Natürlich probiere ich auch immer Neues aus.

Der Körper befindet sich im Wandel, man sagt, dass sich alle 7 Jahre etwas ändert.

In der Pubertät litt ich unter Akne, wie viele andere auch. Nach Einnahme der Pille wurde meine Haut damals schnell besser.

Dann kam die Phase der Mischhaut, meine T-Zone hat jeden Spiegel streckenweise neidisch gemacht – mich hat es einfach nur genervt. Ich habe alles Mögliche ausprobiert: mattierende Seren, Cremes, Blättchen für zwischendurch usw. usw.

Und dann kam die Phase, in der ich plötzlich unter trockener Gesichtshaut und Rötungen neigte. Mein Hautarzt sagte mir damals, dass ich unter Rosazea leide.

Ich ließ mich dann bei Douglas beraten und kaufte mir eine sündhaft teure Creme – geändert hat sich nichts.

Vieles muss man vielleicht einfach für sich selbst ausprobieren.

So habe ich erstmalig Pflege von Kiehl’s gekauft. Das komplette Programm. Creme für nachts und auch für tagsüber.

Es wurde etwas besser, nur mit den Cremes kam ich nicht 100%ig klar.

Inzwischen habe ich (für mich) die richtigen Produkte gefunden.

Außerdem habe ich einen festen Tag in der Woche (vorrangig Sonntags) an dem ich meinen Haaren und meinem Gesicht Extrapflege gönne:

Haare:

Vor ein paar Wochen habe ich mir das erste Mal die Haare beim Friseur mit Olaplex färben und pflegen lassen. Phase 1 wurde der Farbe beigemischt, Phase 2 sollte als Pflegeaspekt möglichst lang aufgetragen bleiben. So fuhr ich also das erste Mal nicht perfekt frisiert vom Friseur weg sondern mit einem Handtuchturban. Die Pflege ließ ich 4 Stunden auf dem Kopf, bevor ich sie auswusch. Das Ergebnis? Absolut toll glänzendes Haar, das sich perfekt angefühlt hat.

Nun wollte ich diesen Aspekt möglichst lang aufrecht erhalten und habe mir Olaplex Phase 3 für zu Hause im Internet bestellt. Dieses Produkt trage ich 1 x wöchentlich auf das ungewaschene, angefeuchtete Haar auf. Es bleibt so lang wie möglich drauf (perfekt, wenn man vor hat, die Wohnung zu wienern, einen Filmmarathon einlegen möchte oder vielleicht (so wie ich) Marmeladen einkocht).

Nach der Einwirkzeit wird es ausgespült und die Haare werden dann wie gewohnt gewaschen.

Ein tolles, wenn auch nicht ganz preiswertes Produkt. Aber es ist sehr sparsam in der Anwendung – ich nutze es jetzt in der 3. Woche und das kleine Fläschchen ist noch mehr als halbvoll.

Pflege12Pflege3

Nun zum Gesicht:

Morgens:

Heute morgen habe ich also erstmal wieder brav mein Gesicht gereinigt. Ich nutze von Kiehl’s unter der Dusche ein Ringelblumen-Waschgel. Danach das Mizellen-Gesichtswasser von Nivea (natürlich nicht mehr unter der Dusche), es ist für mich perfekt.

Pflege11Pflege10

Einmal wöchentlich gibt es Extrapflege:

Nach den oben genannten Schritten verwende ich eine Gesichtsmaske, heute ist es eine von Merz. Diese lasse ich parallel zum Olaplex eine ganze Weile einwirken.

Nachdem ich sie mit lauwarmem Wasser sanft abgespült habe, trage ich meine Tagespflege auf. Es handelt sich dabei um ein Serum von Lancôme, welches für mich aber über den Tag völlig zur Feuchtigkeitsversorgung ausreicht.

Pflege5Pflege1Pflege2Pflege4

Abends:

Abends vor dem Schlafengehen reinige ich wieder brav mein Gesicht. Für das Augen Make-up nutze ich dafür den Entferner von Nivea, zudem danach wieder das Mizellen-Gesichtswasser. Zur abschließenden Pflege trage ich eine Augencreme (in dem Fall von Kiehl’s) und eine Nachtcreme von Lancôme auf.

Pflege8Pflege10Pflege7Pflege6

Ihr selbst müßt für Euch die richtige Pflege finden.

Was ich generell jedem empfehlen kann ist das Olaplex – gerade nach einer professionellen Anwendung beim Friseur könnt Ihr Euch die Phase 3 für zu Hause kaufen. Wie gesagt, sie ist nicht ganz preiswert, aber sparsam im Verbrauch und effektiv.

Wichtig ist, auf Pflege zu achten – immer. Sei es, für die Seele, wie auch für den Körper. Passt gut auf Euch auf.

Pflege13

Eure Sandra <3

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    mesocurvy
    10. März 2016 at 20:23

    Sehr cooler Beitrag. Kann man die Olaplex Sache auch benutzen wenn man nicht vorher mit Olaplex gefärbt wurde?

    • Reply
      colorfulcurves
      10. März 2016 at 20:24

      Der Pflegeaspekt ist meiner Meinung nach trotzdem da. Wichtig ist, es wirklich lang einwirken zu lassen, also stundenlang 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: