Allgemein Lifestyle

Nimm Dich mal unter die Lupe

 

Heute möchte ich mich einmal selbst unter die Lupe nehmen. Macht Ihr das manchmal auch? Horcht Ihr in Euch hinein und fragt Euch, wie Ihr auf andere wirkt, bzw. was Ihr in anderen bewirkt?

Oder gehört Ihr zu den Menschen, die ihren Weg verfolgen und für sich wissen, dass sie da immer auf dem richtigen Weg sind?

Versteht mich nicht falsch, das ist keine Kritik – Menschen sind nunmal verschieden. Und das ist grundsätzlich auch gut so.

Ich wünschte manchmal nur, dass ich ein klein wenig weniger emphatisch wäre und andere dafür ein wenig mehr Rücksicht auf ihre Mitmenschen nehmen würden.

Man kann mich wohl einen sensiblen Menschen nennen – jemand, der sehr gefühlsbetont ist. Das führt aber dann auch dazu, dass man verletzbar ist. Aber bin ich nicht lieber ein Mensch mit Gefühlen und dann eben verletzbar als jemand, der nichts an sich heran lässt und nach außen hin abgestumpft durch’s Leben geht?

Es ist ja nicht so, dass ich bei jeder Kleinigkeit sturzbachartig anfange zu weinen – aber trotzdem gebe ich viel auf die Menschen um mich herum.

Mir sind Menschen wichtig und ich finde nicht, dass das etwas Schlimmes ist. Ich habe nur die Befürchtung, dass wir Menschen immer mehr abstumpfen.

Es ist doch alles so einfach – da hegt man einen Groll gegen jemanden und wie leicht kann man diese Person doch aus dem eigenen Leben streichen?! Man blockiert einfach bei Facebook oder WhatsApp oder – wenn man vielleicht nur ein wenig grollt, den Menschen aber nicht aus seinem Leben streichen möchte dann antwortet man eben erstmal nicht und lässt die Person schmoren.

Früher hat man sich mit den Menschen auseinandergesetzt – heute ignoriert man sie einfach.

Ich liebe Medien und Technik, ich habe aber auch ein wenig Angst davor, wenn ich mir vorstelle, wie sich das weiterentwickelt. Wie leicht werden Menschen um uns herum gestrichen oder ausgetauscht.

Dabei darf man nicht vergessen, dass das Leben nun mal endlich ist und nicht unendlich, aber das vergessen wir leider viel zu oft.

Jeder kocht sein eigenes Süppchen, verfolgt straight seinen Weg und vergisst dabei manchmal, nach links und rechts zu schauen.

Wir streichen Menschen viel zu schnell aus unseren Leben – dabei sind es doch Menschen mit Gefühlen und nicht irgendein Post bei Facebook, der mich nicht interessiert, den ich einfach mal überlese oder gar den Verfasser oder die Seite entlike.

Es geht doch um ein Miteinander und nicht darum, ob mir etwas gerade gefällt oder eben nicht.

Klar ist nicht alles Eitel Sonnenschein – das Leben besteht aus Widersprüchen und auch Meinungsverschiedenheiten. Ich wünschte nur, man würde sich wieder mehr damit auseinandersetzen.

Jeder vergreift sich mal im Ton, hat eine andere Meinung oder ärgert sich über andere. Aber das sind letztlich doch meist nur Kleinigkeiten, die sich klären lassen. Warum sind wir alle so bequem geworden und gehen Gesprächen aus dem Weg?

Natürlich kann man niemanden dazu zwingen – ich wünschte mir nur, man würde mal in sich hineinhorchen, sich selbst unter die Lupe nehmen und reflektieren.

Glaubt Ihr nicht, dass vieles sich klären ließe, wenn man einfach mal seinen Stolz hinunterschluckt und genau darüber nachdenkt, ob der Auslöser wirklich so ein schlimmer gewesen ist, dass man so gehandelt hat?

Niemand möchte verletzt werden, warum dann andere verletzen?

Nennt mich meinetwegen naiv, aber ich glaube daran, dass sich viele Dinge ganz einfach lösen lassen.

Also horcht mal in Euch hinein, habt Ihr vielleicht jemandem Unrecht getan? Seid Ihr immer mit Euch und Eurem Verhalten zufrieden? Letztlich lassen sich viele Dinge einfach klären, in einem persönlichen Gespräch.

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen schönen Tag – hört einfach mal öfter in Euch hinein und nehmt Euch selbst unter die Lupe.

Eure Sandra

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    lb&m
    3. Mai 2016 at 22:12

    Ein sehr schöner Aufruf zum ‚horchen‘ 😉
    Liebst, Marie <3

    • Reply
      colorfulcurves
      3. Mai 2016 at 22:22

      Dankeschön 🙂 ich finde, jeder sollte öfter mal in sich hineinhorchen 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: