Allgemein Fashion

No Excuses

Der Titel dieses Beitrags sagt es bereits – „Keine Entschuldigungen“.

Gerade in der heutigen Zeit hat man immer mehr das Gefühl, man müsse sich für alles entschuldigen.

Ich will jetzt gar nicht sagen, dass man sich nicht entschuldigen sollte – wenn man Mist gebaut hat, dann sollte man das natürlich.

Aber ich finde, wir sollten uns nicht dafür entschuldigen müssen, wer wir sind, wie wir sind und was wir sind.

20170723-_MG_0022

Ich entschuldige mich nicht dafür, dass ich bin, wer ich bin. Dass ich mag, was ich mag, dass ich trage, was mir gefällt, dass ich aussehe, wie ich aussehe.

20170723-_MG_001620170723-_MG_002620170723-_MG_003020170723-_MG_003120170723-_MG_003320170723-_MG_0034

Jeder von uns ist anders, mag anderes, trägt anderes und das ist auch gut so. Wäre es anders, würden wir alle gleich ticken, gleich aussehen und alles dem anderen gleichtun. Wäre das nicht eine langweilige Welt?

20170723-_MG_005320170723-_MG_005420170723-_MG_005720170723-_MG_0058

Für mich ist die Welt bunt, vielfältig und es gibt immer etwas Neues zu entdecken, etwas, das wir täglich dazulernen können.

Ich wünsche mir, dass wir uns nicht für uns entschuldigen müssen.

Nicht dafür:

  • Wie wir aussehen
  • Wen und wie wir lieben
  • Was wir tragen
  • Was wir mögen
  • Wie wir sind

Ist es nicht aufregend, dass sich momentan so vieles bewegt? Endlich gibt es die Ehe für alle – das war längst überfällig. Liebe ist doch das größte Gut auf dieser Welt und deshalb finde ich es toll, dass heiraten nicht mehr nur den heterosexuellen Paaren vorbehalten ist.

Und im Plussize-Bereich tut sich auch so viel – und ich spreche jetzt nicht davon, dass auch das Fernsehen letztes Jahr erkannt hat, dass es mehr als Size 0 gibt.

Obwohl ich es traurig finde, dass Menschen immer noch in Schubladen gesteckt werden. Size-Zero-Models, Plussize-Models usw. – eins haben wir doch gemeinsam – wir sind alle Menschen.

Und obwohl sich nun was bewegt, wird doch auch wieder neu ausgesiebt und ausgeschlossen. Da heißt es dann, Plussize ist super, die Proportionen stimmen und die Optik natürlich auch, wobei diese dann keinen Makel haben darf. Und dieser wird, gerade bei den weiblichen Models, immer noch an Tattoos festgemacht.

Männliche Models dürfen gern tätowiert sein – weibliche nicht. Hier hätte ich jetzt gern eine Entschuldigung denn dieses Denken ist meiner Meinung nach totaler Mist. Vielfalt ist hier das Zauberwort.

Warum mischt Ihr denn nicht? Es wird Zeit aufzuwachen finde ich. Macht die Augen auf und seid doch mutig.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Miriam von der Curvy Agency bedanken. Sie hatte letzte Woche ein großes Casting in Duisburg, zum einen für eine Fashionshow in der CUBUS Kunsthalle, zum anderen für ihre Agentur. Sie ist mutig, denn sie hat erkannt, dass es an der Zeit ist, nicht dem Mainstream zu folgen. Ich habe einen Vertrag bei ihrer Agentur unterschrieben – und ich bin tätowiert.

20170723-_MG_0060

Keine Entschuldigungen – entschuldigt Euch nicht dafür, dass Ihr seid, wer und wie Ihr seid. Anders zu sein macht Euch besonders, und jeder von uns ist anders als der andere.

Also – entschuldigt Euch nicht dafür, wie Ihr lebt, wie Ihr liebt – seid stolz auf Euch.

Danke an Happy Size für das Outfit – dieses wurde mir zur Verfügung gestellt.

Ihr könnt den Look hier nachshoppen:

T-Shirt mit Frontprint „Excuses“ von Angel of Style – gibt es HIER
Bluse gestreift mit Stickerei von Janet & Joyce – bekommst Du HIER
Cordrock von Janet & Joyce – HIER entlang
Umhängetasche von Collezione Alessandro – gibt’s HIER
Schuhe von Adidas (personalisiert)

Sandra_kleiner

 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    thekontemporarygmailcom
    23. Juli 2017 at 12:43

    Herzlichen Glückwunsch zur Vertragsunterzeichnung! Eine tolle Botschaft, du hast völlig Recht 🙂 Dein Rock gefällt mir übrigens sehr.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    • Reply
      ColorfulCurves
      23. Juli 2017 at 12:44

      Danke Dir so sehr. Es wird Zeit, dass sich was tut ❤️ oh ja, den mag ich auch sehr. Liebe Grüße, Sandra

  • Reply
    Rosenrot
    23. Juli 2017 at 14:42

    ich finde du hast total recht… was ich wiederum schade finde ist das bei dem Casting scheinbar nicht mit offenen karten gespielt wurde … ich war auch da und bin tattowiert… man hat mir gesagt ich wäre bildbübsch aber mit meinen tattoos würde es leider nicht gehen bei der agentur … Trotzdem freu ich mich für dich und finde es toll das es „eine von uns“ „eine von den bunten mädels“ geschafft hat… Rock die szene für alle Mädels( auch alle männer) die einfach etwas anders sind und stolz drauf sind

    • Reply
      ColorfulCurves
      23. Juli 2017 at 17:04

      Danke Dir für Deinen Kommentar. Ich war ja auch an dem Tag da und habe das, was Du gesagt hast, auch oft gehört (wir waren als Blogger dort) und ich verstehe, was Du meinst. Gesagt hatte das Silvana, die ja selbst professionelles Plussize-Model ist und aus Kundensicht gesprochen hat. Der Vertrag ist kein Garant für Jobs, zumal ich zum einen mit meinen 40 Jahren Bestager bin und dazu noch tätowiert. Ich hoffe einfach darauf, dass Kunden hier umdenken – denn wenn wir uns in der Werbung, in Katalogen usw. mal umschauen gibt es inzwischen schon tätowierte Models – warum auch nicht? Die Kunden der Labels sind es doch auch. Deshalb auch mein Appell, dass ich auf ein „Aufwachen“ hoffe. Ich danke Dir sehr und vielleicht versuchst Du es einfach noch einmal. Ganz liebe Grüße, Sandra

  • Reply
    LadyAngeli
    25. Juli 2017 at 12:52

    Bestager mit 40, was bin ich denn dann mit meinen 52? Plus Size bin ich auch, aber für eine Modelagentur bzw. für die Kunden zu plus. Das ärgert nicht nur mich, sondern auch meinen Mann, der jedesmal einen Anfall kriegt, wenn er Mode für starke Männer an Fahrradspeichen bewundern darf. Und viele haben nunmal Größe 50+. Da fallen die Sachen auch schon wieder ganz anders.
    Aber ich stimme Dir zu, dass es gut ist, dass mittlerweile doch ein Umdenken stattgefunden hat und noch stattfindet.
    Glückwunsch zu Deinem Vertrag! Ich drücke die Daumen für viele Aufträge!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: