Allgemein Kolumne

Habt mal Eier und glaubt an Einhörner #whataboutus

Hallo Ihr Lieben,

Ihr habt es jetzt sicherlich schon häufig gelesen/gesehen. Sei es auf den verschiedensten Blogs oder bei Instagram/Facebook.

#whataboutus

Letzte Woche fand die Verleihung des About you – Awards statt, es war eine riesengroße Show, die auch noch (ähnlich wie die Oscars gehypt) und im Fernsehen übertragen wurde.

Eine riesen Show mit Acts, prominenten Gästen, rotem Teppich und all dem Brimborium, dass meiner Meinung nach kein Mensch braucht.

Sieht aber vermeintlich gut und wichtig aus. Ja, so ist sie, die schöne Welt des Gestellten, der wichtigen Personen und A-Z Promis.

Es wurden in verschiedenen Kategorien Awards verliehen (Fashion, Beauty, Lifestyle, Musik, YouTube, Fitness und Upcoming). Im Vorfeld gab es bereits ein Voting, bei dem jeweils 3 Nominierte/Kategorie bestimmt wurden. Tja und hier gab es keine wirkliche Überraschung, sofern man hier auf dem Laufenden ist.

Allerdings haben die Verantwortlichen da irgendwie so einige(s) vergessen.

Es gab zum Beispiel keine Influencer (falls Ihr jetzt Gesundheit wünschen möchtet – braucht Ihr nicht, das ist in dem Fall nicht die Grippe, wobei… man weiß es nicht), die mit ihrem eigenen Stil bestechen, die sich von der Masse abheben (abgesehen vielleicht von Ricdardo Simonetti) – den finde ich persönlich auf den ersten Blick noch sehr speziell (heißt bei mir cool). Ich muss aber auch zu meiner Schande gestehen, dass ich was seinen Content (Inhalt) angeht, nicht so ganz auf dem Laufenden bin. Man sieht ihn halt momentan gefühlt überall.

Für mich ist es auszeichnungswert, wenn jemand anders ist, anders als all die anderen, die täglich Euren Feed bei Insta und Co. füllen. Das ist es doch, was eine Auszeichnung verdient, oder? Man verleiht doch einen Award bzw. Preis für außergewöhnliche Leistungen, sonst ist diese Auszeichnung doch gar keine.

Und wie es halt so ist – aus dem Plussize Bereich gab es auch keine Nominierten, war ja schon irgendwie klar, oder? Uns gibt es scheinbar ja gar nicht. Wir sind praktisch die Einhörner im Onlinebereich – man munkelt, aber kaum jemand möchte zugeben, dass es uns gibt. Ebensowenig wie die ganzen Blogger/Influencer/YouTuber usw. die durch ihren ganz eigenen Style bestechen.

Warum ist das so? 

Laut About You wird dort nicht in Schubladen gedacht, sie wollten keine PlusSize-Kategorie – die braucht auch keiner. Wir sind ja nicht anders, nur weil wir jenseits der Konfektionsgröße 36 Klamotten kaufen. Auch die Querdenker mit ihrem eigenen, genialen Style brauchen keine Schublade. Ihr könnt hier übrigens die Stellungnahme komplett lesen – das Curvy Magazine hat das Statement veröffentlicht.

Wir wollen alle gesehen werden, aber scheinbar möchten das diejenigen nicht, die entscheiden, wer es wert ist, ausgezeichnet zu werden.

Es gibt in allen Bereichen so tolle Blogger (ich lasse jetzt mal die anderen Begriffe weg, ich denke, Ihr wisst, dass ich alle Bereiche meine), aber ich frage mich, warum bei den Verantwortlichen eben nicht über den Tellerrand hinaus geschaut wird.

Wenn man sie nicht erwähnt, dann nimmt man sie nicht wahr!

Ist das so? Nein, ist es nicht, wenn Ihr uns nicht sehen/zeigen/erwähnen wollt, dann verschaffen wir uns selbst Gehör und Aufmerksamkeit.

Dies lief letzte Woche mittels der Aktion #whataboutus – ins Leben gerufen von der wunderbaren Jules von SchoenWild und Tanja von Kurvenrausch.

Wenn man jetzt sieht, wieviele sich an der Aktion beteiligt haben und diese auch weiter vorantragen, dann müsste Euch, die Ihr darüber entscheidet, wer oder was es wert ist, ausgezeichnet zu werden, doch ein kleiner Zweifel kommen, ob es Einhörner nicht doch gibt.

Wenn Ihr mich fragt – mich nervt dieses ganze „Mehr Schein als Sein“-Gehabe so dermaßen…. es ist ermüdend.

Für mich gehören die ausgezeichnet, die besonders sind, die sich absetzen – und das aus allen Bereichen.

Nicht die, die ich eh schon überall sehe, die alle dem gleichen Weg folgen, die sich alle den gleichen Presets bedienen.

Habt doch mal Mut – alle reden von DIVERSITY, aber nur ganz wenige da oben setzen sie auch wirklich um. Drüber reden ist ja ganz nett, aber machen erfordert eben wirklich Eier (sorry, ich drücke mich ja sonst eher gewählt aus, hier muss das aber einfach mal raus).

Habt Eier und glaubt an Einhörner!

Sandra_kleiner

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    cellymarie
    8. Mai 2018 at 8:57

    Richtig toll verfasst! Auf den Punkt!

    • Reply
      ColorfulCurves
      8. Mai 2018 at 9:10

      Danke Dir – es musste einfach mal raus 🦄

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: